SPIELFILM

Kunde: Videopostkarten.de

Produktionsjahr: 2014

Drehorte / Drehtage: 1

Archivmaterial: nein

Weitere Beispiele für Spielfilm

Filmtitel: Wer nicht mit der Zeit geht …

Der Spielfilm ist die Mutter aller Filme. Nichts verdeutlicht eine Entwicklung besser, als eine durchgespielte Geschichte. In der Fiktion ist alles erlaubt, alles kann gedacht werden. Und mit Schauspielern kann eben auch alles dargestellt werden. Die Geschichte wird real und zu jeder Zeit greifbar, in Zukunft und Vergangenheit.

GRAFF.FF hat über 300 kleine Spielfilme für das Portal Videopostkarten.de gedreht. Manche haben nur einen kleinen Plot, manche haben aber auch eine richtige kleine Geschichte. Jede davon trägt ein kleines Anliegen mit sich herum, das hier unterhaltsam transportiert wird.

Gedreht wurde dieses Filmbeispiel in einem historischen Keller, mitten in der Kölner Altstadt, in unmittelbarer Nähe zum Rathaus. Der Inhaber hat die Dreharbeiten gerne unterstützt, trotz des etwas heiklen Themas. Zur Drehzeit unseres Beispiels war die Anspielung aufs Rauchverbot in Gaststätten aber sehr aktuell. Nachdem im Kölner Raum auch die sogenannten Raucherkneipen illegal wurden, machten sich viele Wirte Gedanken, was aus ihren Lokalen wird, wenn die Gäste geliebte Gewohnheiten aufgeben müssen.

Heute fällt es uns schon fast schwer sich wieder daran zu erinnern, wie stark der Mief in verrauchten Gasträumen einst war, so schnell hat man sich mittlerweile an den neuen Wohlgeruch gewöhnt. Doch ehemals war es fast so wie hier in unserer filmischen Duftprobe aus Zeiten, als man in Köln ein wohlriechendes Wasser zum Betäuben des Geruchsinns erfand – direkt um die Ecke von unserem Drehort.

SPIELFILM

Kunde: Videopostkarten.de

Produktionsjahr: 2014

Drehorte / Drehtage: 1

Archivmaterial: nein

Filmtitel: Wer nicht mit der Zeit geht …

Nichts verdeutlicht eine Entwicklung besser, als eine durchgespielte Geschichte. In der Fiktion ist alles erlaubt, alles kann gedacht werden. Und mit Schauspielern kann eben auch alles dargestellt werden. Die Geschichte wird real und zu jeder Zeit greifbar, in Zukunft und Vergangenheit.

GRAFF.FF hat über 300 kleine Spielfilme für das Portal Videopostkarten.de gedreht. Manche haben nur einen kleinen Plot, manche haben aber auch eine richtige kleine Geschichte. Jede davon trägt ein kleines Anliegen mit sich herum, das hier unterhaltsam transportiert wird.

Gedreht wurde hier in einem historischen Keller, mitten in der Kölner Altstadt, in unmittelbarer Nähe zum Rathaus. Der Inhaber hat die Dreharbeiten gerne unterstützt, trotz des etwas heiklen Themas. Zur Drehzeit war die Anspielung aufs Rauchverbot in Gaststätten aber sehr aktuell. Nachdem im Kölner Raum auch die sogenannten Raucherkneipen illegal wurden, machten sich viele Wirte Gedanken, was aus ihren Lokalen wird, wenn die Gäste geliebte Gewohnheiten aufgeben müssen.

Heute fällt es uns schon fast schwer sich wieder daran zu erinnern, wie stark der Mief in verrauchten Gasträumen einst war, so schnell hat man sich mittlerweile an den neuen Wohlgeruch gewöhnt. Doch ehemals war es fast so wie hier in unserer filmischen Duftprobe aus Zeiten, als man in Köln ein wohlriechendes Wasser zum Betäuben des Geruchsinns erfand – direkt um die Ecke von unserem Drehort.